GERECHT: Prozessbeginn gegen schwerkriminelle Jugendliche in Stade

SUK – 22.11.2019 – In Stade (Niedersachsen) begann heute der Prozess gegen die obdachlosen Jugendlichen Maxim B. (13) und Mo A. (14).

Den beiden wird vorgeworfen zwischen März und September 2018 in der Gegend um Stade eine ganze Reihe von Straftaten begangen zu haben, darunter eine Vielzahl von Diebstählen, außerdem wiederholte Tierquälerei, Beleidigung, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz.

Die beiden strafunmündigen Jugendlichen konnten erst nach Monaten der Fahndung beim Einbruch in eine Mühle gefasst werden (wir berichteten).

Die Anwälte der Beklagten warfen dem Jugendamt der Stadt bereits im Vorfeld erhebliche Versäumnisse und eine eklatante Verletzung der Sorgfaltspflicht vor.

Auf Grund des geringen Alters der Angeklagten findet der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ein Gedanke zu „GERECHT: Prozessbeginn gegen schwerkriminelle Jugendliche in Stade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s