Wie man ein guter Idiot wird!

Warum sich viele so rücksichtslos benehmen und die anderen nichts sagen

Die Würde des Menschen ist ja laut Grundgesetz unantastbar und alle Menschen sind gleich. Verfügt man über genügend finanzielle Mittel und die dazu passende Einbildung, muss man sich über seine Würde keine Sorgen machen, denn man ist gleicher.

Als Klo- oder Putzfrau, als Bedienung oder Verkäufer ist das anders. Da kommen nämlich immer mal wieder Leute vorbei, die glauben, mit ihrer Tischreservierung, ihrem Einkauf, ihrem Besuch und ihrem Geld hätten sie das Recht mit gekauft sich zu benehmen, wie die Sau! Die sind nämlich was besseres!

Da macht der Minister vor versammelter Presse auch mal den Staatssekretär zur Sau, der Gast den Kellner runter, die Putzfrau muss man eh nicht grüßen. Den Verkäufer beim Metzger schnöselt man an, für die offen gehaltene Tür muss man sich eh nicht bedanken und regiert mit der Lichthupe seines Porsche die Autobahn, denn Rücksicht ist was für die Schwachen!

Mich kotzen diese Leute an. Ich finde sie peinlich, abscheulich, widerwärtig. Aber ich sag es Ihnen nie! Sollte ich mal tun … wir alle! Oder haut man denen besser gleich eine rein ? Nein, das geht auch nicht.

Ein Nachsatz: SAUERUNDKOHL sind sicher auch nicht jederzeit Herren der Lage und Meister des guten Stils. Wir geben uns aber Mühe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s